Besuchen Sie unsere Hausmesse

Große Fairhandelsfirmen präsentieren am 18. und 19. Februar 2020 ganztägig wieder große Teile ihres Neusortiments. Mit dabei sind die GEPA und unsere Handelspartner EZA, Eine Welthandel Pirsch, Bio Planète, fairafric, Nepalaya, Der Lindwurm, Baghi, Frida Feeling, Karma Fair Trade, Lemberona, Original Food und Pakilia. Zudem erwarten Sie wieder verschiedenerlei Verkostungen und Fachvorträge. Original Food widmet sich dem Thema "Regenwald retten? Wildkaffee trinken!" und Jürgen Herold von Frida Feeling ist sehr eng "Fairbunden mit Nepal". Hier finden Sie alle Einzelheiten zu diesem Messe-Event.

Änderung in der Zusammenarbeit mit der GEPA

Nach 35 Jahren gestalten die GEPA mbH und die FAIR Handelshaus Bayern eG ihre Zusammenarbeit neu. Im Wesentlichen besteht die Änderung darin, dass wir seit dem 1. Januar 2020 die GEPA-Ware in eigenem Namen und auf eigene Rechnung handeln. Was sich sonst noch ändert hat und was Sie weiter beachten müssen, das erfahren Sie hier. Ganz wichtig ist, dass wir über ein SEPA-Basislastschrift-Mandat von Ihnen verfügen. In diesem Zuge wären wir dankbar, wenn wir auch eine Zustimmung zum Datenaustausch mit der GEPA bzw. eine Einwilligungserklärung zur Zusendung werblicher Informationen von Ihnen erhalten. Hier finden Sie das entsprechene Formular. Einfach downloaden, ausdrucken und an uns zurücksenden.

 

 

Engagierte für den FAIR Weltladen in MÜNCHEN-PASING gesucht!

Der Aufsichtsrat des FAIR Handelshaus Bayern hat zum 1. Januar 2020 Johanna Schiller zum ordentlichen Vorstandsmitglied bestellt. Damit übernimmt eine Kollegin aus dem Team die Vorstandsverantwortung, die den Fairen Handel und die Weltladen-Branche hervorragend kennt. Johanna Schiller übernimmt den Posten von Elisabeth Dersch, die Ende des vergangenen Jahres aus gesundheitlichen Gründen ihren Rückzug aus dem FAIR Handelshaus bekannt geben musste. Für viele Kundinnen und Kunden war sie das Gesicht der Genossenschaft. 

 

Warum wir jetzt ein Lieferkettengesetz brauchen.

Nur mit einem gesetzlichen Rahmen schaffen wir die Voraussetzungen für wirksamen Umweltschutz und die Achtung von Menschenrechten durch Unternehmen im Ausland. Die Initiative Lieferkettengesetz ist ein Zusammenschluss von 64 zivilgesellschaftlichen Organisationen. Sie tritt dafür ein, dass Unternehmen Schäden an Mensch und Umwelt in ihren Lieferketten vermeiden und fordert hierzu von der Bundesregierung die Schaffung einens gesetzlichen Rahmens. Auch das FAIR Handelshaus engagiert sich im Rahmen dieser Kampagne und bittet Sie alle, sich an der Unterschriftenaktion zu beteiligen! (Foto: Stéphan Lelarge/Initiative Lieferkettengesetz)

 
  • produktneuheiten-01.jpg
  • produktneuheiten-02.jpg
  • produktneuheiten-03.jpg
  • produktneuheiten-04.jpg
PRODUKTNEUHEITEN

Unser Sortiment lebt von Neuheiten. Und sie sollten so einzigartig sein, wie die Menschen, die sie meist in Handarbeit herstellen. Die folgenden Neuheiten wurden kürzlich für Sie ausgepackt…

Neuheiten Kunsthandwerk
Neuheiten Lebensmittel

Neue Handelspartner | Fair Bayern
NEUE HANDELSPARTNER

Sie ermöglichen erst die bunte und spannende Welt des Fairen Handels. Voila, treten Sie ein und lernen Sie die unterschiedlichen Facetten kennen.

Produktwelten von PAKKA und Fairafric

Fortbildungen | Fair Bayern
FORTBILDUNGEN

In Workshops und Fortbildungen informieren wir Sie über Produktsortimente, Weltladengestaltung und beantworten gerne Ihre Fragen dazu. Kurzum: wir stehen Ihnen immer zur Seite.

Was wartet als Nächstes auf Sie…?

Messen und Ausstellungen | Fair Bayern
MESSEN UND AUSSTELLUNGEN

Augsburg, Bad Hersfeld, Stuttgart – das sind die bundesweiten Meetings-Points der Weltladen-Szene. An diesen zentralen Orten treffen sich Anbieter und Kunden

Welche Messe steht als Nächstes an…?